HP-Drucker und der Fehlercode 59.F0
veröffentlicht am 6. April 2019 von Tobias Langner

Diesen Artikel finden wir so gut, aktuell und haben ihn komplett übernommen. Also vielen Dank an Tobias Lange.

Laut dem Display handelte es sich um den Fehler 59.F0. Im Ereignisprotokoll des Druckers unter “Startseite” > “Ereignisprotokoll” wurde stattdessen ein anderer Fehlercode angezeigt, nämlich der Code 59.0240. Ebenfalls bekommt man dort den Fehlertext “Fehler beim Abheben der Transferwalzen” angezeigt. Das klingt erst mal nicht so gut, sondern nach defekter Hardware.

Als erstes habe ich alle Klappen mal aufgemacht und die Toner neu eingesetzt, da diese zuvor getauscht worden waren und habe nach einem Neustart eine Reinigungsseite gedruckt. Danach lief der Drucker auch einen halben Tag lang wieder. Deshalb erscheint es schon eher unlogisch, dass irgendetwas komplett kaputt ist…

Da alles nichts gebracht hat und das Problem immer noch auftritt, habe ich mit dem HP-Support Kontakt aufgenommen. Für die Hotline benötigt man die Seriennummer des Druckers. Zwar werden auf der Hilfeseite Bilder angezeigt, wo diese Seriennumer von einem Aufkleber abgelesen wird, aber auf dem Gerät befindet sich leider kein Aufkleber. Stattdessen öffnet man am besten direkt die Weboberfläche oder druckt den Konfigurationsbericht aus, um an diese heran zu kommen.

Update nötig

Beim Gespräch mit der Hotline-Mitarbeiterin stellte sich heraus, dass ein Extra-Update bei diesem Problem nötig ist. Dieses wird anscheinend nur per USB eingespielt und als Druckauftrag an den Drucker geschickt. Da bei HP irgendwelche Wartungsarbeiten durchgeführt wurden, konnte man mir das Update allerdings noch nicht zur Verfügung stellen.

Ob man dieses Update benötigt, kann man an der “Controller-Nummer” erkennen. Die Seite “Geräte-Übersicht” zeigt einem diese Controller-Nr.:

 

Wenn diese Nummer 14600 (oder irgendetwas anderes unter 15101) beträgt, dann handelt es sich wohl um eine zu niedrige Controller-Nummer. Ob das Update überhaupt die Software dieses Controllers aktualisiert oder einfach nur diese Controller-Nummer erhöht, ging aus der Aussage der Supporterin nicht zu 100% hervor 😀

Allerdings gab es hier mal wieder das typische Problem, welches viele Anbieter von Hard- und Software haben. Und zwar, dass sie diese Probleme und deren Lösung nicht einfach auf der Webseite kommunizieren. Die entsprechende Kritik daran, dass das Update nicht einfach so im Downloadbereich auf der Webseite angeboten wird und dort das Problem auch nicht erwähnt wird, habe ich der Supporterin als Feedback mitgegeben. Diese konnte sich auch nicht erklären, wieso man diese Infos nur nach einem Anruf bekommt.

Updatevorgang

Mit einem Tag Verspätung habe ich das zugesagte Update per E-Mail erhalten und konnte dieses einspielen. Der Einspielvorgang war relativ simpel: Datei auf einen USB-Stick im FAT32-Format kopieren, vorne in den Drucker stecken und in dem sich öffnenden Menü “Druck einer Datei” (oder so ähnlich) auswählen und dann die Updatedatei “ausdrucken”. Dann verarbeitet der Drucker das Update und startet im Anschluss neu. Die Controller-Nr. hat sich dann auf 15101 erhöht. Zur Sicherheit habe ich dann noch die aktuelle Firmware eingespielt, wobei der Smiley in dem Dialogfenster schon etwas komisch wirkt und einem ein ungutes Gefühl gibt 😀

Download des Updates

Da das Update direkt von HP stammt und ich keine Copyright-Verletzung begehen möchte, kann ich die Updatedateien nicht für andere Betroffene direkt auf meiner Seite anbieten.

Ich habe aber einen Downloadlink von jemandem gefunden, der das Update bereits hochgeladen hat:
https://www.file-upload.net/download-13604552/HP-59.f0-Update.zip.html

In einem Forum stellt jemand das Update ebenfalls zum Download bereit:
https://www.copytechnet.com/forums/hp/136676-color-laserjet-m477-59-f0.html
https://drive.google.com/drive/folders/0B4M9tkOegyAAZVZqaUZvaVQ3TWs

Achtung: Die Dateien scheinen genau die gleiche zu sein, wie die von mir verwendete. Haben auch die gleiche Dateigröße. Aber eine Garantie für die Korrektheit der Dateien kann ich dafür natürlich nicht übernehmen.

 

Ich hoffe mal, dass es das nun gewesen ist. Wenn es nicht an der Software liegt, dann scheint es wohl folgendes Hardware-Problem zu sein:

https://h30434.www3.hp.com/t5/LaserJet-Printing/59-0240-transfer-alienation-error/td-p/6893005

https://h30434.www3.hp.com/t5/LaserJet-Printing/HP-CLJ-CM2320fxi-keeps-spinning-cleaning-and-never-picks-up/m-p/6893494#M357090

https://westhillprinters.blogspot.com/2011/12/sticky-solenoids.html

Sollte der Drucker trotzdem nicht funktionieren oder wurde er aus dem Fenster geworfen, so kann man hier zumindest direkt einen neuen bestellen. Bespielsweise von der Firma OKI, mit deren Laser-Druckern ich bisher recht gute Erfahrungen gemacht habe.