Was ist zu beachten, was muß ich tun?

 

Das Wichtige zuerst: Bei unseren Ersatztonern (neutralen Tonerkartuschen) müssen Sie nichts weiter tun, denn wir verwenden alte Chips von gebrauchten HP-Tonern.

 

Das ist lt. den Herstellern evtl. bei anderen Fremdtonern zu tun

 

Was muss ich tun? – Die Chips müssen ausgetauscht werden.

Lagerbestände? – Welcher Artikel und wie viele Stück haben Sie im Bestand?

Chip-Versionen? – siehe unten

Verkauf der gelieferten Toner vorerst einstellen? – Es kommt darauf an, wie groß der Lagerbestand der Artikel ist.

Wie erkenne ich, ab welcher Version der Chip nicht mehr funktionieren wird? – siehe ebenfalls unten

Was mache ich mit meinem Lager Bestand? – Es kommt darauf an, wie groß der Lagerbestand der Artikel ist.

 

Was kann ich tun? – Das Firmware-Update wird dieses mal nicht automatisch durchgeführt, und falls der User das Update nicht mit dem OK-Knopf-Drücken bestätigt hat. Man kann auch die Update-Funktion ausschalten.

 

Falls dieses Update aber bereits durchgeführt wurde, dann muss der Chip ausgetauscht werden.

 

Hier folgt die Anleitung, die dem User zeigt, wie die Update-Funktion ausgeschaltet werden kann:

 

 

 
 

 

Welche Chip-Versionen sind betroffen? Wie erkenne ich, ab welcher Version der Chip nicht mehr funktionieren wird?  –

Die Chips mit einer Bezeichnung „A1.2“ oder „A2.0“ sind die neuesten Version. Aber es gibt momentan auch viele Chips, die gebrauchte Chips sind und mit einem Update-Gerät aktualisiert sind. Dann ist optisch nicht erkennbar, ob die neueste Versionen verbaut sind.

 

Der Einsatz der gelieferten Toner ist vorerst unmöglich geworden. Der Lagerbestand muß umgetauscht werden oder man bekommt kostenfrei Ersatz (herstellerabhängig)